[M1] Rietschener ohne Chance im Ostsachsenderby

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Sonntag, 07. November 2021 14:20
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 213

Verbandsliga Ost, Männer                                                                                                                                                                

16.11.2021     

SSV Stahl Rietschen vs. OHC Bernstadt

         26 (11)       :       31 (17)

 

Vor einer seit langer Zeit wieder einmal sehr stimmungsvollen Kulisse (vielen Dank an das Fanlager der Gäste!) mussten sich die Rietschener Handballer dem Team des OHC Bernstadt geschlagen geben. Niederlagen gehören zum Sport, aber die Art und Weise, wie die Gäste das gesamte Spiel dominieren konnten, wirft einige Fragen auf und zeigt ganz klar die Baustellen auf..

Das schnelle 1:0 durch Carlos Hilke sollte die einzige Führung in diesem Klassiker vergangener Zeiten sein. Bereits in der Anfangsphase war die Dynamik und Wucht der Gegenspieler in deren Angriff zu spüren. Nach einem eher mühevollen 2:2 mussten die Gastgeber einen 1:4 – Zwischenspurt hinnehmen. Bernstadt stellte eine sehr gut agierende Verteidigung im Mittelblock. Rietschen hatte keine wirksamen Mittel, dieses Bollwerk zu überwinden. Zu viele (kräftezehrende) 1:1 – Situationen führten kaum zu Erfolgen. Wenn doch mal ein Ball in Richtung gegnerisches Tor kam, stand ja noch der Ex-Rietschener Norman Jacobi im Kasten. Er machte ein wirklich sehr gutes Spiel, hielt mit zahlreichen Paraden den wertvollen Vorsprung fest.

Hier lag einer der großen Unterschiede: Bernstadt hatte bis zum Zwischenstand von 6:3 ganze 6 Mal auf das Rietschener Tor geworfen. Egal von welcher Position, es folgte der ominöse Doppelpfiff des Torschiedsrichters. Auch ein Torwartwechsel in der 13. Minute (4:8) brachte nicht den erhofften Umschwung.

Beflügelt vom eigenen erfolgreichen Spiel drehten die Gäste richtig auf. Mit Schwung und Durchsetzungskraft wurde der direkte Zweikampf gesucht, im letzten Moment der Ball an den Nebenmann (oder an den Einläufer an den Kreis) weitergespielt. So kreiert man sich Wurfmöglichkeiten! Was folgte war die abschließende Aktion und damit (fast) immer der Torerfolg.

Bereits zur Halbzeit lagen die Gastgeber mit 11:17 im Hintertreffen. Nur ein Wunder hätte noch zu einem umgekehrten Spielverlauf führen können. Oder der OHC Bernstadt wäre nicht mehr aus der Kabine gekommen.

Diesen Gefallen taten sie natürlich nicht. Warum auch? Die Mannschaft hatte Lust und Freude am eigenen Spiel gefunden und war sich ihrer überlegenen spielerischen Mittel auf fast allen Positionen bewusst. Die Hausherren nahmen den gefährlichen Spielmacher des OHC, Florian Weickelt, in Manndeckung. Doch dies konnte auch nicht den Druck, der auf der Abwehr lastete, vermindern. Andere Spieler nutzten jetzt die sich bietenden Lücken konsequent und warfen auf das Tor. Mit der Sonderbewachung gelangen Weickelt trotzdem noch 4 weitere Treffer in der 2. Halbzeit.

In keiner Phase war der klare und auch verdiente Sieg der Gäste in Gefahr. Rietschen mühte sich, kämpfte. Das Spiel hätte aber noch 3 Stunden länger gehen können, der Sieger OHC stand schon zeitig fest. Zwischenzeitlich gelang noch das Verkürzen von 7 auf 4 Tore Rückstand (53. Minute; 22:26). Einzig positiver Effekt war die Treffsicherheit von Marcus Noack vom 7m-Punkt. 8 Würfe bedeuteten 8 Torerfolge.

Auf den letztlich klaren 31:26 – Erfolg der Gäste hatte dies wie die Auszeit (58:04) des OHC beim Stand von 24:29 keinerlei Einfluss.

Rietschen orientiert sich in Richtung Tabellenende, während der OHC Bernstadt seinem Ziel, gesicherter Mittelfeldplatz, näher kommt.

 

Rietschen spielte mit: Weiser; Radtke, Noack(9/8); Hilke, C.(4); Walter(2); Jachmann(1); Janke(1); Krauzick, E.(1); Domko; Hänchen(5); Schulz(3); Hilke, L

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen