[Fr] Taktische Disziplin führt zum Erfolg

  • Kategorie: Frauen
  • Veröffentlicht: Dienstag, 10. Mai 2022 14:34
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 103

Ostsachsenliga, Frauen                                                                                                                                                                

07.05.2022     

SSV Stahl Rietschen vs. OSV Zittau

        27 (12)       :       22 (11)

 

Am letzten Samstag empfingen die Ladys zum letzten Mal in dieser Saison Gäste im Stahlwerk. Die Besucherinnen waren altbekannte und doch verjüngte Zittauer-Mädels. Eine Mannschaft, gegen die ein Spiel schon immer schwer und der Ausgang offen war. Vorteile an diesem Tag – die Mädels waren bei bester Laune, der Kader breiter und der Sekt stand kalt, somit ging es hochmotiviert in die Partie.

Schon zu Beginn war klar, wer die stärkere Abwehr hat, wird dieses Spiel für sich entscheiden. Noch etwas nervös und verhalten, starteten die Stahl-Ladys in die Begegnung. Die Zittauer wussten dies direkt zu nutzen und setzten sich zum ersten Mal in Minute 5 mit zwei Zählern ab (1:3). Die Absprache in der Abwehr und auch das kontrollierte Angriffsspiel der Hausherrinnen sorgte dafür, dass sie den Anschluss nie verloren und stets Bälle gewinnen konnten. Eine starke Torhüterleistung durch Grit Schuster gegen Ende der ersten Halbzeit, war dann der Schlüssel zum Ausgleich in der 24. Spielminute zum 10:10. Die Ladys bekamen einen regelrechten Aufwind und ließen bis zur Halbzeit lediglich einen Treffer zu. Allerdings legte auch Zittau in der Abwehr einen Zahn zu und somit ging es mit einem knappen 12:11 in die Kabine.

Selten waren alle in der Kabine so fokussiert – jedem war bewusst, dass der Sieg drin aber bei weitem nicht sicher war. Frisch und erholt ging es also wieder raus – bereit die Punkte in der eigenen Halle zu behalten.

Die Rietschener Mädels kamen deutlich wacher aus der Kabine, als in der ersten Halbzeit und machten direkt Druck. In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit dominierten sie das Spielgeschehen aus einer sehr guten Abwehr heraus. Wie in fast jedem Spiel, kam dann ein kurzes Tief. Im Angriff verloren sie sich im Klein-Klein und durch technische Fehler kam es zum häufigeren Ballverlust. Zittau bestrafte dies prompt in der zweiten Welle. Auszeit Heim durch Interims-Trainer Felix Kelch. Dieser rief zur taktischen Disziplin auf und erinnerte daran, sich in Ruhe sichere Chancen zu erspielen. Das war wohl der entscheidende Wendepunkt in der Partie – es wurde alles genau so umgesetzt und führte schlussendlich zum Erfolg. Der Angriff wurde von Minute zu Minute stärker. Der Mini-Kader aus Zittau war so langsam kaputt-gespielt. Die Zuschauer bekamen ein schönes Spiel und besonders schöne Schlussminuten zu sehen. In Minute 55 sah sich Rietschen mit 5 Toren in Front (26:21). Jedem Team gelang nur noch je ein Treffer. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und taktischer Disziplin spielten sich die Mädels zum Sieg. 27:22 Schlusspfiff, Sieg und Party angesagt. Die Mannschaft bescherte Laura Hentschel (bald Gottschling) den Sieg und einen tollen (unvergesslichen) JGA. 

Am 14.05.22 geht es dann nach Radibor gegen Königswartha an den Start. Diese befinden sich aktuell auf dem 8. Tabellenplatz unsere Ladys verweilen derzeit auf Platz 5 und wollen natürlich noch etwas nach oben klettern. Also seid dabei und unterstützt die Mädels 16:00 Uhr in der Sporthalle Slavia in Radibor.

Rietschen spielte mit: Warmuth und Schuster (im Tor), Tschirch (1), Westpfahl, Naß, Günther (7/1), Meier M. (1), Adolph, Meier A. (4), Hentschel, Hilke (12/1), Klippel, Prange (2)

 

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen