[M1] Rietschener Handballer zittern sich zum 1. Sieg

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Sonntag, 10. Oktober 2021 13:45
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 269

Verbandsliga Ost, Männer                                                                                                                                                                

09.10.2021      

SSV Stahl Rietschen vs. HSV 1923 Pulsnitz

         32 (19)       :       30 (14)

 

Nach nur 2 Spieltagen in der noch jungen Saison sahen sich die Rietschener Handballer schon in einer absoluten Bringepflicht: Mit erst einem mageren Pünktchen fand man sich auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder. Gegner am vergangenen Samstag war der Aufsteiger der letzten Saison, HSV 1923 Pulsnitz. Diese Mannschaft konnte neulich die 2. Garde des HSV Dresden bezwingen, Rietschen sollte also gewarnt sein. Nach einem, gelinde ausgedrückt, sehr abwechslungsreichem Spiel, blieben die begehrten 2 Pluspunkte zu Hause. Mit letzter Kraft konnte ein 32:30 – Sieg erkämpft werden.

Für beide Teams war es ein Spiel mit sogenanntem „Big-Point-Charakter“, trotzdem standen sich nur jeweils 12 statt der erlaubten 14 Akteure gegenüber. Das angekündigte Vorhaben, von Beginn an mit vollem Einsatz und Willen zu agieren, war schon nach 40 Sekunden (fast) über den Haufen geworfen. Kapitän Walter durfte sich über die erste (zu harte?) Zweiminutenstrafe auf der Bank Gedanken machen. Pulsnitz nutzte die numerische Überzahl zu den ersten beiden Treffern dieser Partie. Die Gastgeber zeigten sich zwar bemüht, doch so richtig wollte nicht viel gelingen. Vereinzelte direkte Zweikämpfe sorgten dann für die ersten Treffer. Nach dem 4:4 (8. Minute) ging es im Gleichschritt weiter. Dem 8:8 folgten dann aber 3 Treffer der Rietschener und die erste Auszeit der Gäste (16. Minute).

Doch diese taktische Maßnahme hatte keine Auswirkungen auf den weiteren Spielverlauf. Rietschen stand in der Abwehr sicher und baute den Vorsprung immer weiter aus. Mit einem deutlichen 19:14 für die Gastgeber ging es in die Kabinen.

Natürlich lag das Augenmerk für die 2. Halbzeit nicht auf dem Verwalten des Vorsprungs. Weiter stark verteidigen und nach Möglichkeit mittels 1. und 2. Welle zum schnellen Torerfolg kommen. Bereits nach reichlich 6 Minuten des 2. Durchganges stand ein beruhigendes 24:17 auf der Anzeigetafel. Doch was ist im Handball beruhigend? Es folgte eine schöne Zeit für die Gäste. Deren Spieler Ronny Schöne nutzte ein zweimaliges Überzahlspiel mit je zwei Toren in Folge, also 4(!), dass die Gäste wieder Oberwasser bekamen. Spätestens beim 24:23 war der Ausgang wieder völlig offen. Es kam aber noch schlimmer: 5 Minuten vor Ultimo lag Pulsnitz mit 29:27 in Front. Beim Stand von 28:30 aus Rietschener Sicht kam es wohl zu einer spielentscheidenden Szene. Nach einem üblen, stark rot-verdächtigen Foul sahen sich die Gäste mit einem Spieler für 2 Minuten nun in Unterzahl. Rietschen gelang in diesen 120 Sekunden der Ausgleich.

Mit einer sehr aufmerksamen Abwehrarbeit wurden die letzten beiden Angriffe der Pulsnitzer abgefangen. Im eigenen Angriff gelangen noch 2 Treffer, so dass auch Rietschen einen 4:0 – Lauf auf der Habenseite verbuchen konnte. Die Gäste konnten sich dagegen nicht mehr wehren, das Spiel war vorbei. Rietschen behält mit einem 32:30 – Sieg die Pluspunkte zu Hause.

Spielertrainer Domko zeigte sich im Anschluss natürlich zufrieden, lobte das Team für den Einsatz und die verbesserte Abwehrarbeit. Dennoch, und daran wird in Zukunft zu arbeiten sein, muss die Verteidigung in Unterzahlsituationen deutlich stabiler werden. Zu viele Gegentore mussten in diesen Phasen hingenommen werden.

 

Nächsten Samstag geht es nach Großenhain.

 

Rietschen spielte mit: Weiser; Richter; Noack(13/4); Hilke, L.; Hilke, C.; Walter(1); Jachmann; Janke; Krauzick, T.; Krauzick, E.(6); Domko(6); Hänchen(6);

 

 

 

 

 

 

 

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen