[M1] Rietschener phasenweise zu harmlos – Auswärtsniederlage in Großenhain!

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Sonntag, 17. Oktober 2021 11:38
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 247

Verbandsliga Ost, Männer                                                                                                                                                                

16.10.2021      

HC Großenhain vs. SSV Stahl Rietschen

35 (17)       :       27 (13)

 

Im Auswärtsspiel beim HC Großenhain unterlagen die Handballer aus Rietschen deutlich mit 35:27. Dieses Spiel stellte schon ein Schlüsselspiel dar. Die Gastgeber, als 5. mit einem Pluspunkt mehr auf dem Konto (4:2) als die Stahlwölfe (7.; 3:3 Punkte), hatten die etwas besseren Karten und das Heimrecht auf der eigenen Seite. Während die Hausherren nun mit Blick nach oben in die kleine Spielpause gehen können, müssen sich die Rietschener neu sammeln, um nicht im tiefsten Tabellenkeller zu landen.

Auffällig war zu Beginn der Partie, dass es auf beiden Seiten von Beginn an ordentlich zur Sache ging. Nach nicht einmal 5 Minuten Spielzeit stand es leistungsgerecht 3:3. 2 schnelle Tore in weniger als einer Minute durch den erfolgreichsten Akteur des Tages, Schmidtke, sorgten für einen Rückstand, den Rietschen während des gesamten Spiels nie mehr aufholen sollte.

Trainer Domko nahm bereits in der 8. Minute (7:4) seine erste Auszeit. Mit dem Anschluss zum 6:7 keimte wohl etwas Hoffnung auf. Diese erwies sich jedoch als kleines Strohfeuer. Zu abgeklärt agierten die Gastgeber, konnten sich bis zur Pause einen 17:13 – Vorsprung herauswerfen.

Mit Optimismus (einer stabilen Abwehr und dem nötigen Glück in den verschiedensten Spielsituationen) bräuchte man noch nicht von einer Vorentscheidung sprechen. Rietschen kam gut in die 2. Halbzeit, konnte mit dem 21:19 in der 39. Minute sogar den (Fast-) Anschluss erzielen. Nach der jetzt folgenden Auszeit der Heimmannschaft rappelte es aber gleich 3 mal hintereinander im Rietschener Tor und Großenhain war wieder auf Kurs. (Wieder konnte sich Schmidtke dabei doppelt auszeichnen, dieser Spieler hätte an diesem Tag auch über Wasser gehen können.)

Das zarte Flämmchen der Hoffnung sollte bis zur 49. Minute vor sich hin glimmen. Mit dem zwischenzeitlichen 29:25 konnte eine bis dahin ausgeglichene 2. Halbzeit verbucht werden. Rietschen nahm eine Auszeit, um vielleicht das  „Flop-oder-Top“ – Thema zu besprechen. Diese Aktion erzielte leider nicht den gewünschten Effekt. Wieder auf der Platte, gab es dieses Mal gleich 4 Stück eingeschenkt. Da die Gäste nun auch noch das Torewerfen fast vollständig eingestellt hatten, waren die Gastgeber nicht zu gefährden. In den letzten fast 12 Minuten schafften die Rietschener lediglich 2 erfolgreiche Torabschlüsse, wobei das letzte Tor durch Noack eine Sekunde vor Abpfiff registriert wurde. Dies ist natürlich viel zu wenig, will man im Konzert der Verbandsliga erfolgreich mitspielen.

Positiv fielen Youngster Carlos Hilke mit 6 Treffern und Benny Schulz mit 5 Torerfolgen auf. Nicht zufriedenstellend neben der desolaten Angriffsleistung in der Schlussphase ist sicherlich die Abwehrarbeit. 35 Gegentreffer sind einfach zu viel.

Am 30.10.2021 empfangen die Rietschener das Team aus Döbeln (2. Runde HVS-Pokal). Am 6.11.2021 gibt es das nächste richtungsweisende Spiel. Zu Gast ist der OHC Bernstadt, der sich mit einem deutlichen Sieg gegen HSV Dresden II (27:19) an den Rietschenern in der Tabelle vorbei schieben konnte.

Rietschen spielte mit: Weiser; Fuchs; Noack(7/3); Hilke, L(1).; Hilke, C.(6); Walter(3); Jachmann(1); Janke(2); Krauzick, T.; Krauzick, E.(2); Domko; Hänchen; Schulz(5)

 

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen