[M1] Punkteteilung zum Saisonauftakt

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Sonntag, 18. September 2022 19:42
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 1206

Verbandsliga Ost, Männer                                                                                                                                                                

17.09.2022   

SSV Stahl Rietschen vs. HSV 1923 Pulsnitz

         28 (13)       :       28 (13)

 

Am vergangenen Samstag erschallten in Sachsens Sporthallen die Pfiffe zum Anwurf in die neue Handballsaison. Getragen von der Hoffnung, endlich wieder einmal eine „normale“ Spielzeit, bestehend aus Hin-und Rückrunde, absolvieren zu können, waren die Stahl-Männer mehr als genügend motiviert, um gegen die junge Mannschaft aus Pulsnitz einen erfolgreichen Auftakt abzuliefern.

Nach durchaus turbulenten 60 Minuten gab es keinen Sieger. Mit dem abschließenden 28:28 konnten beide Mannschaften je einen Pluspunkt verbuchen, mussten aber auf der Gegenseite auch den ersten Minuspunkt hinnehmen.

Das Trainergespann Domko/Gröscho konnte seit einer gefühlten Ewigkeit erstmals aus dem Vollem schöpfen. Nach 11-wöchiger Vorbereitungszeit galt es nun sich zu beweisen. Die ersten Minuten waren von einer gewissen Anfangsnervosität geprägt – allerdings von beiden Mannschaften. Tore wurden oftmals nach individuellen Fehlern des Gegners erzielt. So war es nicht verwunderlich, dass beide Teams bis zur 20. Minute auf Augenhöhe agierten (10:10). Danach folgte ein kleiner Zwischenspurt der Hausherren bis zum 13:10. Pulsnitz konnte dieser Rückstand nicht beeindrucken, trotz eines verworfenen Konters gelang den Gästen binnen kurzer Zeit der Ausgleich zum 13:13.

Bei diesem Stand wurden auch die Seiten gewechselt. In der Halbzeitansprache mahnte Trainer Domko die Konzentration gerade in Abschlusssituationen aufrecht zu erhalten. Insgesamt 19 technische Fehler (Fehlwürfe, Ballverluste, unnötige Zeitstrafen…) waren einfach zu viel, um sich gegen die spielstarke Truppe aus der Pfefferkuchenstadt vorentscheidend absetzen zu können. Die Möglichkeiten dafür waren gegeben, zum Glück leisteten sich die Gäste ebenfalls sehr viele Fehler.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start in den zweiten Durchgang. Obwohl die Pulsnitzer den ersten Treffer erzielen konnten und Rietschen einen Strafwurf vergab, war es die Heimmannschaft, die erstmals mit 4 Treffern Unterschied aufspielen konnte (18:14 / 37.Minute). Doch auch dieser kleine Vorteil verhalf nicht zur mehr erhofften Sicherheit im eigenen Spiel.

Durch weitere eigene individuelle Fehler ließ man die Gäste zurück in das Spiel kommen. Beim Stand von 20:20 ging es praktisch von vorn los (43. Minute). Ab diesem Zeitpunkt wechselte die knappe Führung. Rietschen legte meist vor, Pulsnitz glich postwendend aus. Genauso ließen sich die Gastgeber vom zwischenzeitlichen Führungstreffer der Gäste (22:23 / 49. Minute) nicht beeindrucken.

Zu spielen waren noch beim Stand von 25:25 ganze 5 Minuten. Trotz zweier Fehlwürfe und einer mehr als fragwürdig anmutenden Zeitstrafe schafften es die Stahl-Wölfe sogar in Unterzahl, sich in der 58. Minute auf 27:25 etwas Luft zu verschaffen. Doch Pulsnitz ließ nicht locker und glich erneut aus. Die Entscheidung musste also in der letzten Spielminute fallen. Die Hausherren erzielten 33 Sekunden vor Ultimo den 28. Treffer. Damit war zumindest ein Punkt in trockenen Tüchern. Pulsnitz rannte an, bekam plötzlich einen Strafwurf zugesprochen, den eigentlich niemand nachvollziehen konnte. Somit endete das Spiel unentschieden. Das Trainergespann der Rietschener Handballer zeigte sich nach Abpfiff nicht komplett unzufrieden. Zu wissen, wo die Stellschrauben im Training angezogen werden müssen, beschreibt die Inhalte der nächsten Einheiten treffend. Auf alle Fälle müssen die eigenen Fehler minimiert werden. Im 2. Durchgang waren es sogar 20.

Am nächsten Sonntag geht es beim ESV Dresden um die nächsten Punkte.

Rietschen spielte mit: Radtke; Weiser; Noack; Hilke, L.(1); Hilke, C.(4); Walter(6); Janke; Krauzick, T.; Krauzick, E.(4); Hänchen(3); Nichterlein(10); Kelch; Obier; Schulz

 

 

 

 

 

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen