[M1] Rietschen kämpft Riesa nieder

  • Kategorie: 1. Männer
  • Veröffentlicht: Montag, 17. Oktober 2022 08:12
  • Geschrieben von ssvstahlrietschen
  • Zugriffe: 1503

Verbandsliga Ost, Männer                                                                                                                                                                

15.10.2022   

SSV Stahl Rietschen vs. SC Riesa

         33 (14)       :       26 (13)

 

Im Heimspiel gegen die favorisierten Handballer aus Riesa lieferten die Hausherren eine überzeugende Vorstellung und gewann in der Höhe nicht erwartet mit 7 Toren Unterschied. Zwei Youngster stachen dabei heraus.

Die Vorzeichen waren klar zu deuten. Rietschen (8. Platz, 3:5 Punkte) empfing Riesa (4. Platz, 6:2). Für die Hausherren sollte dieses Spiel schon richtungsweisend sein. Bei einer Niederlage war die Gefahr sehr groß, sich frühzeitig in der Abstiegszone wiederzufinden. Trainer Domko konnte krankheitsbedingt nicht seine Mannschaft führen, dies übernahm Co-Trainer Gröscho.

Noch in der 1. Minute konnte Noack mit einem Strafwurf den ersten Treffer des Spiels erzielen. Torwart Radtke mit seiner ersten Großtat und Kapitän Walter im Gegenstoß sorgten für die schnelle 2:0 – Führung. Danach beruhigte sich das Geschehen auf dem Feld zusehends. Beide Teams konnten sich auf stabile Abwehrreihen verlassen und zwangen die Angriffsformationen, Einwurfmöglichkeiten mit viel Geduld herauszuspielen. Auffällig war die Kreativität, mit der Riesa seinen Kreisläufer immer wieder in Szene setzte. Wie Nadelstiche kamen die Pässe an und führten oft zu Gegentreffern.

Dank des großartig aufgelegten Radtke im Tor blieben die Hausherren aber im Spiel. Ein kleiner Vorsprung der Gastgeber zum 5:3 (9. Minute) wurde durch Riesa postwendend egalisiert. Mit viel Einsatz in der Verteidigung gelangen immer wieder Ballgewinne. Das schnelle Umkehrspiel sorgte im Gegenzug für die nötige Gefahr. Nach dem 9:7 (17.) folgte eine kleine Schwächephase. Ein Stürmerfoul, ein technischer Fehler sowie ein Fehlwurf ließen Riesa binnen weniger Minuten aus einem 2-Tore-Rückstand einen selbigen Vorsprung erzielen (9:11). In den letzten Minuten der ersten Halbzeit schaffte Rietschen nicht nur der Ausgleich. Dank eines energischen wie erfolgreichen Konterlauf von Kelch ging es mit einem 14:13 in die Kabine.

Die Entscheidung musste also im 2. Durchgang fallen. Rietschen war sich bewusst, dass Riesa am heutigen Tag zu schlagen war. Dementsprechend motiviert legten die Hausherren mit viel Feuer los. Lohn war die erstmalige 3-Tore-Führung (18:15, 37.) Doch Riesa ließ sich davon nicht beeindrucken. Mit 3 Gegentreffern in Folge schmolz der Vorsprung wie das Eis in der Sonne. Zum Glück blieb Radtke der beste Mann auf dem Parkett. Mit mehreren Paraden verhinderte er einen erneuten Rückstand. Stattdessen nutzte die Heimmannschaft die sich bietenden Möglichkeiten deutlich konsequenter. In der Schlussviertelstunde kam die große Zeit von Paul Janke. Vergab er in der 1. Halbzeit völlig frei noch einen Konter, so war seine Effektivität auf der Zielgerade des Spiels nicht zu toppen. Bei 6 Würfen auf das gegnerische Tor folgte jeweils der Doppelpfiff des Torschiedsrichters. Mit dieser Torgefahr auf der Linksaußenposition musste Riesa seine Abwehr weiter verschieben – und das sorgte für mehr Platz in der Mitte.

Angeheizt vom berechtigten Gefühl, dieses Spiel gewinnen zu können zeigte die Abwehr eine großartige Leistung. Mit dem 25:23 im Rücken (52.) holte man sich 2 Bälle in Folge und nutzte dies innerhalb einer Minute zum 27:23 erfolgreich aus. Zweimal Janke und ein sehr treffsicherer Noack vom Punkt (6/6) sorgten danach für die Entscheidung: Rietschen führte mit 31:24, zu spielen waren noch 3 Minuten. Am Ende siegte Rietschen mit 33:26 sicherlich verdient, wenn auch etwas überraschend hoch. Mit nunmehr 5:5 Punkten befinden sich die Stahl-Wölfe erst einmal im gesicherten Mittelfeld.

Es folgt eine kleine Spielpause. Am 6.11. geht es mit dem Auswärtsspiel beim Radebergerger SV weiter.

 

Rietschen spielte mit: Radtke; Weiser; Noack(7/6); Hilke, L.(3); Hilke, C.; Walter(5); Janke(6); Krauzick, E.(4); Hänchen(3); Nichterlein; Obier(1); Schulz(1); Kelch(3), Grafe

 

 

 

Anfahrt

SSV Stahl Rietschen e.V.
Abt. Handball

Oberlausitzer Sporthalle Rietschen
Am Festplatz 9
02956 Rietschen